Leichathletik und Softball

400Am 03.Juni 2016 endete die Leichtathletik und Sofball Season.

Am Anfang meines Austauschjahres hätte ich nie gedacht, dass ich jemals Leichathletik machen würde, da ich laufen überhaupt nicht meins ist. Dennoch habe ich mich dem Leichtathletiktem dieses Jahr angeschlossen, denn dieses Jahr ist für mich die Chance über mich heraus zuwachsen und neue Sachen auszuprobieren. Und ich bereue es kein Stück, denn es hat so viel Spaß gemacht.

Während der Season bin ich 1600m, 800m, 400m & 200m gerannt; war Teil des 4 x 100m & 4 x 200m Staffellauf und ich habe Diskus & Kugelstoßen gemacht. Jedes Treffen darf jeder nur vier Events machen und am Ende der Season bin ich den 4 x 100m Staffellauf, den 4 x 200m Staffellauf, 200m und 400m gerannt. Ich habe zwei Medailen und 4 Bänder mit meinen Staffellauf teams gewonnen.

201701221321120001

Da ich während der Season mehr als 12 individuelle Punkte bekommen habe, werde ich sehr bald mein Varsity Letter bekommen. Die Punkte werden nach Plätzen gegeben. Der erste Platz, zum Beispiel, bekommt 12 Punkte; der zweite 6… und ein Varsity Letter ist der Anfangsbustabe der Schule, in meinem Fall ein „P“, gefertigt aus Filz.

Doch was Leichtathletik für mich so besonders gemacht hat, war das Team. Auch wenn Leichtathetik eher ein Einzelsport ist, hatte ich hier am meisten das Gefühl zum Team zu gehören und das, obwohl ich die unsportlichste Person bin, die ich kenne. Die Busfahrten waren definitiv die Witzigsten. Generell habe ich viele neue Freundschaften geschlossen und unglaublich viele schöne Erinnerungen sammeln können.

359 384 385 545 406 IMG_0732 539 750681 697 404 IMG_0726

Auch Softball hat sehr viel Spaß gemacht. Ich war Nummer 16 und habe „Right Field“ gespielt. Da wir relativ viele Mädchen waren hatte ich leider nicht oft die Chance zu spielen. Dennoch bin ich relativ oft „Bases“ gerannt. Ich habe viele Cheers gelernt und habe meine Mitspielerinnen immer fleißig angefeuert. Ich habe mich im „Dug out“ mit vielen Leuten unterhalten und sehr viele Sonnenblumenkerne gegessen. Nun weiß ich endlich die ganzen Regeln für Softball, einer typisch Amerikanischen Sportart.

525 528 656

355 396 401 13467283_1005923259523531_861677551_o 663 523 524 529 648 13396783_1005922986190225_295494779_o 13441934_1005922232856967_1804692315_o 716

Auch wenn fünf Tage die Woche Sport echt unglaublich anstrengend waren, würde ich wieder Teil des Softball- und auch Leichtathletikteams sein. Ich glaube nicht nur, dass es meiner ungesunden Ernährung hier entgegen gewirkt hat, sondern auch, dass ich über mich hinausgewachsen bin, denn wie gesagt ich bin alles andere als sportlich. Dennoch hab ich mich dadurch gebissen und hab weiter gemacht und es durchgezogen. Ich finde auch, dass der Sport mir viele neue Freunde geschenkt hat, wofür ich unendlich dankbar bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.