Halloween

Screenshot_2015-10-23-22-37-46Amerika ist bekannt für Halloween. Seit ich klein bin wollte ich die Erfahrung von Halloween sammeln: in ein Haunted House gehen, Trick and Treating gehen, mich verkleiden und Spaß haben. Jedesmal wenn ich Halloween Filme gesehen habe habe ich die Kinder beneidet. Doch diese Jahr hatte ich die Chance das alles selber zu erleben.

Eine Woche vor Halloween bin ich mit Leuten aus meiner Schule zu einem Haunted House gegangen. Ich war echt aufgeregt, schließlich haben wir in Deutschland nichts vergleichbares zu dem und das haunted house sah von außen sehr viel versprechend aus. Während wir in der Warteschlange gewartet haben habe ich eine Gruselgeschichte erzählt. Ich konnte es einfach nicht lassen.

Screenshot_2015-10-23-22-33-51Da wir eine relativ große Gruppe waren, teilten wir uns in 4er und 5er Gruppen auf. Ich war in der ersten Gruppe. Meine Gruppe bestand aus drei Jungs und mit mir zwei Mädchen. Das Haunted House war so aufgebaut, dass jeder Raum anders gestaltet war. Eines war als Gruseldinner, ein weiteres mit einem Sarg ausgestattet und ein anderes war nur eine Kammer, in der Clowns versteckt waren. In einem der Räume mussten wir eine Aufgabe bewältigen: einer musste sich hierzu auf einen Elektrostuhl setzen. Ich erklärte mich unerschrocken bereit. Schließlich war ich mir sicher, dass nichts passieren konnte. Zudem hatte ich bemerkt, dass keine Leitung zum Stuhl führte, welcher ihn mit Strom hätte

Screenshot_2015-10-23-22-37-52

versorgen können. Da ich jedoch überhört wurde, waren meine Begleiter schon dabei, einen Freiwilligen auszulosen.  Und siehe da, wer war die „glückliche“ Gewinnerin? Ich hatte das Glück das „Opfer“ auf dem „elektrischen Stuhl“ zu sein. Kaum hatte ich mich auf den Stuhl gesetzt, öffnete sich die Durchgangstür in den nächsten Raum.

Weil wir vor den anderen fertig waren, erlaubten wir uns zum Schluss noch einen kleinen Scherz. Hierzu versteckten wir uns und wartetet bis die anderen an uns vorbei gingen und erschreckten sie. Im Großen und Ganzen war es ein lustige Angelegenheit, jedoch war es einfach zu schnell vorbei.

 

Zu Halloween gehören einfach Kürbisse dazu, darum ist meine Gastfamilie mit mir zu einer Farm gefahren um den richtigen Kürbisse zu kaufen. Zu Hause angekommne habe ich das erste Mal in meinem Leben ein Kürbis geschnitz. Ich habe insgesamt zwei Kürbisse geschnitzt. Meine beiden Kürbisse sind auf dem Foto auf der rechten Seite zu sehen.

20151009_180855

DSCN0854

Es stand noch Halloween an. Ich bin mit Bianca, einer anderen Austauschschülerin und ihrer kleinen Gastschwester Trick or Treating gegangen. Ich war als „Candy Skelloton“ verkleidet. Bianca war ein Cowgirl und ihre Gastschwester ein Schmetterling. Die Häuser waren alle gespenstisch dekoriert mit Kürbissen, Skeletten, Grabmälern … . Ich dachte immer, dass die Kinder von Haus zu Haus gehen, wenn es dunkel ist. In Amerika ist es so, dass die Kinder schon um 17.00 Uhr losziehen.
Nachdem wir genug Süßigkeiten gesammelt hatten sind wir noch in die Haunted Woods gefahren. Dort sind wir mit einem Traktor eine Strecke im Wald gefahren.  Im Wald hatten sich Darsteller versteckt, die ab und an uns erschreckten. Am Ende des Tages bestand meine „Beute“ aus einer Tüte voll mit Süßigkeiten und einer eingelegten Gurke :D.

img_1242-1  DSCN0870  img_1244-1  img_1245-1

Please follow and like my Blog 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.