Auswahlwochenende – AFS

AFS - AFS Interkulturelle Begegnungen

AFS Interkulturelle Begegnungen

Auch bei AFS wurde ich zum Auswahlverfahren eingeladen.

Dazu organisiert AFS, im Gegensatz zu YFU, ein Auswahlwochenende, um die Austauschschüler besser kennen zu lernen.

Dies fand am 17. Januar 2015 in der Jugendhrberge in Osnabrück statt.

Natürlich musste ich hierzu erst einmal nach Osnabrück kommen. Meine Eltern waren auch gespannt, was mich hier wohl erwartet, so sind wir gemeinsam hingefahren.

Da wir mehr Zeit für die Fahrt eingeplant hatten, war ich eine ganze Stunde zu früh da. Deshalb war ich auch das erste Mädchen und konnte das schönste Mädchenzimmer ergattern. Nach und nach sind auch die anderen angekommen.

Das Auswahlwochenende fing damit an, dass wir uns im Gemeinschaftsraum in einen Stuhlkreis gesetzt und vorgestellt haben. Dabei kam auch unser mitgebrachter persönlicher Gegenstand zum Einsatz.

Jeder nannte den Grund, warum er genau diesen Gegenstand ausgesucht hat.

Nach der Vorstellungsrunde haben wir Namensspiele sowie „Alle, die…“ gespielt. Daneben haben wir Enegizer gemacht. Enegizer sind kurze Spiele, die Energie bringen sollen, wobei man sich am Anfang, aber dämlich vorkommt.

Das hat die Stimmung aufgelockert und wir konnten uns besser kennen lernen.

Anschließend wurden uns die Regeln vorgestellt. Die Kurse am ersten Tag haben alle viel Spaß gemacht. Ich fand es gut, dass die Gruppen bei jedem Kurs gemischt wurden. Ebenso positiv fand ich, dass die Kurse sehr abwechslungsreich gestaltet wurden.

Bei den Mahlzeiten haben uns die Betreuer über ihre Erfahrungen erzählt und wir haben uns daneben auch über andere Themen unterhalten. Alle waren super nett und es kam einem nach einer kurzen Zeit so vor, als würde man sich schon länger kennen. Im Laufe des Tages haben wir auch des öfteren Enegizer gemacht. Wenn alle mitmachen, machen die Enegizer sehr viel Spaß.

Zwischen den Kursen hat es angefangen zu schneien, sodass wir spontan eine Schneeballschlacht ohne Handschuhe gemacht haben. Obwohl wir am Ende alle abgefrorene Finger hatten, konnte uns dies aber nicht abhalten.

Ganz besonders gefielen mir die gemeinsamen Abend, denn die Betreuer haben uns Fotos von ihren Auslandsjahren gezeigt, mit uns über ihre Erfahrungen geredet und haben uns hilfreiche Tipps gegeben. Dafür haben wir unsere Decken und etwas zu knabbern mit runtergenommen und es uns gemütlich gemacht.

Danach habe ich mit eingen anderen Spiele, wie Werwolf gespielt. Es war ein lustiger Abend und es ist spät geworden, sodass wir erst kurz nach 3:00Uhr in unsere Zimmer gegangen sind. Meine Zimmergenossen waren sehr nett und wir haben uns echt gut verstanden. Das hat dann dazu geführt, dass wir nachts noch ein bisschen geredet haben und wir dann schlussendlich erst um 4:00 Uhr geschlafen haben.

Neben vielen anderen interessanten Kurse, haben wir am nächsten Tag auch den ELTIS-Test geschrieben. Da mein Englisch nicht unbedingt meine Stärke ist und gefühlt alle schon mehrere Aufgaben weiter waren, habe ich mir Sorgen gemacht, ob ich den Test bestehe oder, ob ich wegen meines schlechten Englischs dann nicht ins Programm aufgenommen werde. Am Ende habe ich alle Fragen beantworten können und war auch erleichtert als ich den Test hinter mir hatte.

Bevor das Auswahlwochende zu Ende ging, gab es noch kurze Einzelgespräche. Hierzu wurden mir Fragen von zwei ehemaligen Austauschschülern rund um meine Person, mein Leben und natürlich über mein Auslandsjahr gestellt.

Bei AFS wurde nicht so viel auf die Selbstbeschreibung eingegangen, wie bei YFU. Ich wurde gefragt warum ich ins Ausland möchte. Wie bei YFU war meine Länderwahl auch hier Thema, da ich auch bei AFS als Wunschgastland nur die USA angegeben hatte. Nach ungefähr 10 Minuten war ich wieder draußen.

Mir hat das Auswahlwochenende sehr viel Spaß gemacht.

Ich habe viele nette Leute kennen gelernt und habe viele hilfreiche Tipps mitnehmen können.

Ach ja, ich hatte nicht nur den ELTIS-Test bestanden, sondern wurde auch als Teilnehmerin beim AFS Austauschjahr ausgewählt!

Also keinen Kopf machen, wenn ihr eine Einladung bekommt!

P.S. Da ich jetzt zwei Teilnahmebestätigungen erhalten habe – von AFS und YFU, musste ich eine Entscheidung treffen. Mehr hierzu in einem meiner nächsten Beiträge. Für euch gilt: egal für welche Organisation ihr euch später entscheidet, der erste Schritt ist immer die Information, daher hier ein Link zur AFS Deutschland Seite.

Please follow and like my Blog 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.