Anna’s Hockeygame

img-20160216-wa0020Letztes Wochenende bin ich zu eines von Anna’s Hockeyspielen gegangen. Ich war noch nie zuvor auf einem Hockeyspiel darum hat Anna, eine Mitschülerin von mir, mich und die anderen Austauschschülerinnen eingeladen. Da wir am Samstag früh los mussten haben wir die Nacht bei Anna verbracht. Wir sind, wie soll es anders sein, viel zu spät ins Bett gegangen.

Am nächsten Morgen hat uns Anna’s Mutter Waffeln zum Frühstück gemacht. Nach dem leckeren Frühstück sind wir auch schon los nach Midland, welches ungefähr 1 1/2 Stunde entfernt ist. Da wir sechs Personen im Auto waren, haben wir uns zu viert auf die Rückbank gequetscht. Die Fahrt ging schnell vorbei.

In Midland angekommen musste Anna zu ihrem Team und sich aufwärmen. Wir haben uns währrend dessen die Zeit vertrieben und anderen Leuten beim Football spielen und kleienen Kindern beim Hockey Training zugeschaut.

Dann fing auch schon das erste Spiel an. Die Eltern der „Snowleopards“, Anna’s Mannschaft, hatten sogar Kuhglocken dabei um ihre Kinder zu unterstützen. Die Stimmung war sehr gut. Alle waren am Mitfiebern und haben die „Snowleopards“ angefeuert.

Nach dem ersten Spiel hatten wir noch Zeit, darum sind wir mit Anna’s Team in die nächstgelegene Mall gegeangen, um dort was zu essen. Es gab da sogar Dolma, gefüllte Weinblätter. Zwar waren sie nicht annähernd so gut wie zu Hause, aber dennoch lecker. Beim Essen hatten wir die Möglichkeit auch Anna’s Team kennen zu lernen. Unteranderem haben wir uns auch Frozen Yogurt gegönnt.

Dann war es auch schon wieder Zeit zurück zur Halle zu fahren. Das zweite Spiel war genauso spannend. Und die „Snowleopards“ haben gewonnen und dürfen somit bei den State games mitmachen.

Auf dem Rückweg haben Bianca und ich, Justice und Anna ein bisschen Deutsch beigebracht. Außerdem haben wir Deutsche Musik gehört und dazu mitgesungen.

Diese zwei Tage war sehr lustig und ich hatte so viel Spaß. Besonders hat mir gefallen zu sehen, wie sehr alle die Teams anfeuern.

Please follow and like my Blog 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.